Auch in diesem Jahr konnte die „Schützengilde Sternberg“ per Sondergenehmigung die Schießbahnen am Herrentag öffnen.

 

Bei herrlichstem Wetter war die parallele Nutzung aller Bahnen möglich. Dieses Angebot nahmen

Schützen aus nah und fern mit ihren Familien gern an, um den Vormittag dieses Feiertages sportlich zu gestalten.

Es herrschte reger Andrang an den Ständen für Kurzwaffe und Langwaffe mit großem und kleinen Kaliber, sowie auf dem Trapstand beim Tontaubenschießen. Der Nachwuchs der Schützengilde nahm die Luftgewehrbahn in Beschlag.

Die Familie Neumann sorgte für das leibliche Wohl. So konnten bei schieß- und waffenspezifischen Fachsimpeleien noch Steaks, Bauchfleisch und Bratwürste vom Grill verspeist werden.

 

Nach dem Mittagessen zerstreute sich die Schützengemeinde wieder in alle Winde, um mit den Familien diesen freien Tag noch anderweitig zu genießen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok