Der Kreisschützenverband "Mecklenburg-Schwerin" hat in diesem Jahr die "Schützengilde Sternberg" beauftragt, ihre Kreismeisterschaft mit der Dienst- und Gebrauchspistole, ab einem Kaliber von 9mm, durchzuführen.

 

Geschossen wurde nach den Regeln des "Deutschen Schützenbundes" (DSB) in zwei Disziplinen mit jeweils 20 Schuss. Zum einen 4 Serien à 5 Schuss mit einem Zeitlimit von 20 Sekunden pro Serie, zum anderen der gleiche Ablauf, jedoch mit einem Zeitlimit von 150 Sekunden.

 

 

Dem "Kreisschützenverband Mecklenburg-Schwerin" gehören die Vereine Plate, Schwerin, Lübstorf, Brüel und Sternberg an. Aufgrund der Kreisgebietsreform waren das in dieser Form die letzten Kreismeisterschaften, da der Landesverband eine Umstrukturierung der Kreisverbände festgelegt hat.

Die Anzahl der Teilnehmer bei dieser Kreismeisterschaft fiel überraschend gering aus, was wohl auf die Auflösung des bisherigen Kreisverbandes zurückzuführen ist.

 

v.l.: Harald Kühn, Ralf Kunert, Jens Dunst, Dietrich Öpke

 

Die Wertungen:

 

Damenklasse

 

 

 

1. Platz

Melanie Tischendorf

322 Ringe

Sternberg

 

Senioren

 

 

 

1. Platz

Hans Dietrich Schmill

350 Ringe

Sternberg

2. Platz

Dietrich Öpke

334 Ringe

Sternberg

3. Platz

Rainer Kunert

313 Ringe

Schwerin

 

Altersklasse

 

 

 

1. Platz

Harald Kühn

330 Ringe

Sternberg

2. Platz

Jens Dunst

300 Ringe

Lübstorf

3. Platz

Werner Naruhn

262 Ringe

Sternberg

 

Schützenklasse

 

 

 

1. Platz

Ralf Kunert

327 Ringe

Sternberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok